Betriebsferien 23.10.2017 -01.11.2017
Betriebsferien 23.10.2017 -01.11.2017

AGB´s

Katzenbetreuung - Hundebetreuung GassiGehService - Hausbetreuung Tierbetreuung 

Allgemeine Geschäftsbedingungen

 

 

Die Leistungen von Haus- und Tierbetreuung erfolgen ausschließlich aufgrund dieser Geschäftsbedingungen und gelten mit der Auftragserteilung bzw. der Entgegennahme der Leistung als angenommen.

 

Allgemeine Geschäftsbedingungen 

Haustierbetreuung Argentino

Kaulhausen 21

41812 Erkelenz

tier-hausbetreuun@gmx.de

 

 

 

Tierbetreuung/Hausbetreuung Denise Argentino (Auftragnehmer =AN) ist ein Dienstleistungsunternehmen zur Betreuung von Haustieren/Häusern und Wohnungen, innerhalb der gewohnten Umgebung der Tiere. Der AN erledigt Aufgaben im Haushalt bei Abwesenheit des Auftraggebers (AG).

Für diese Tätigkeit ist großes Vertrauen von beiden Vertragsparteien von Bedeutung.

Soweit Aufträge erteilt werden, die über diesen Standardauftrag hinausgehen, kann das nur durch schriftlichen Zusatz erfolgen. 

 

 

1. Erfüllung

Die im Betreuungsvertrag vereinbarten Leistungen werden im Hausstand des AG bzw. von dort aus erbracht. Zusätzliche Vereinbarungen/Abweichungen werden im Vertrag festgehalten. Der AN übernimmt die im Pflegevertrag aufgeführten Leistungen für den vereinbarten Zeitraum. Bei unehrlichkeit, kann  der Vetrag sofort zurückgetreten werden und der AG muss den kompletten Betrag trotzdem bezahlen. Wegen Ausfall.

Im Vertrag werden individuell abgestimmte Tätigkeiten zur Tierbetreuung und Tätigkeiten im Haushalt des AG wie Blumen gießen, lüften, Briefkasten leeren, festgehalten.

Zusätzliche Leistungen bedürfen der Schriftform.

 

2. Bei Pflegeantritt sind mitzubringen/bereitzulegen:

  • Alle notwendigen Schlüssel
  • gültiger Impfschutznachweis
  • aktueller Nachweis über die Haftpflichtversicherung (Hunde)
  • evt. Nachweis über Krankenversicherung
  • Nachweis steuerliche Anmeldung

Alle notwendigen Mittel für die Betreuungszeit stellt der AG in ausreichender Menge zur Verfügung (Futter, Einstreu, Näpfe, Medikamente, Halsband, Leine u.a.) Der AN ist berechtigt, zwingend notwendiges Material zu beschaffen. Die Kosten sind vom AG zu tragen.

 

3. Gesundheit/ Verhalten

Der AG versichert dem AN, dass sein(e) Tier(e) gesund, nicht gefährlich und frei von ansteckenden Krankheiten ist/sind. Weiterhin verpflichtet sich der AG, dem AN alle charakterlichen, gesundheitlichen und körperlichen Eigenschaften des/der  Tiere(s) mitzuteilen. Er verpflichtet sich, alle Angaben über Verhaltensauffälligkeiten des Tieres ( Weglaufen, Beißen, Verhalten gegenüber anderen Tieren) mitzuteilen. Bei unehrlichkeit, kann  der Vetrag sofort zurückgetreten werden und der AG muss den kompletten Betrag trotzdem bezahlen. Wegen Ausfall.

Der AG haftet für alle durch sein Tier verursachten Schäden in vollem Umfang. Der AN behält sich das Recht vor, auffällige, beißwütige Tiere nicht zu betreuen.

 


4. Sorgfaltspflicht

Tiere:

Der AN verpflichtet sich, die ihm anvertrauten Tiere liebevoll, mit größter Sorgfalt,  unter Berücksichtigung der artgerechten Haltung und der Beachtung des Tierschutzgesetzes zu betreuen.

Es ist erforderlich, dass der AG alle notwendigen Informationen zur Pflege und Versorgung des Tieres mitteilt. Der AG versichert außerdem, dass das zu betreuende Tier, welches außerhalb der Wohnung/Haus des Tierhalters geführt wird (Gassi), alle notwendigen Impfungen besitzt sowie eine gültige Haftpflichtversicherung besteht. Der AN verpflichtet sich weiterhin, die ihm anvertrauten Räume und Anlagen mit Sorgfalt zu betreten und auf den Erhalt des Hausrats zu achten. Bei Gefahr für Hab und Gut des AG (z.B. Rohrbruch, Brand, Einbruch u.a.), wird der AN den AG oder seine Vertrauensperson sofort benachrichtigen. Wenn erforderlich, schaltet der AN oder AG Handwerker, Hausverwaltung, Feuerwehr oder Polizei ein. Die Kosten werden vom AN getragen. Der AN verpflichtet sich zudem, keinem Dritten Zutritt zu den ihm anvertrauten Räumen zu gewähren.

 

5. Haus/Wohnung:

Die AN bzw. ihr Mitarbeiter haben bei der Hausbetreuung für die gesamte Dauer des Auftrags uneingeschränktes Hausrecht neben dem AG oder einer ausdrücklich von ihm legitimierten Person. Dies kann ausschließlich durch den AG eingeschränkt werden.

Zugang zu den anvertrauten Räumen haben während der Abwesenheit des Auftraggebers nur die Auftragnehmerin bzw. ihr Mitarbeiter. Sollten nachträglich Änderungen bei Zutritts berechtigen Personen auftreten, sind alle Vertragsparteien verpflichtet, dies unverzüglich zu melden.

Bei Gefahr für Hab und Gut ist die Auftragnehmerin berechtigt, Polizei, Feuerwehr oder Handwerkernotdienst (Einbruch, Brand, Rohrbruch etc.) einzuschalten. Die anfallenden Kosten sind vom Auftraggeber zu begleichen, da es sich dabei um Schadensminderung handelt.

 

6. Krankheit

Bei Erkrankung des Tieres wird der im Vertrag genannte Tierarzt kontaktiert. Sollte dieser nicht erreichbar sein, bzw. fehlt diese Angabe im Pflegevertrag, bestimmt der AN einen Tierarzt. Der AG bzw. die Vertrauensperson wird informiert.  Die Kosten trägt der AG.

 

7. Freilauf

Hunde werden beim Ausführen grundsätzlich an der Leine gehalten. Nur nach vorheriger Absprache wird abgeleint.

 

8. Erreichbarkeit

Der AG hinterlässt eine Adresse / Telefonnummer, unter der er während seiner Abwesenheit zu erreichen ist oder benennt eine Vertrauensperson für den Notfall.Der AG erklärt sich damit einverstanden, dass sein Tier vom AN in einem Tierheim oder anderweitig artgerecht untergebracht werden kann

  • wenn er sein Tier nicht mehr abholt (ohne eine Vertragsverlängerung)
  • wenn das Tier zur Gefahr für den AN oder die Allgemeinheit wird und der AG nicht erreichbar ist.
  • Bei unehrlichkeit, kann  der Vetrag sofort zurückgetreten werden und der AG muss den kompletten Betrag trotzdem bezahlen. Wegen Ausfall.

Die entstandenen Kosten trägt der AG.


9.Änderungen

Sollten sich zwischenzeitlich für die Durchführung des Auftrages wichtige Änderungen (z.B. Tierarztwechsel; Nummer Notfallperson etc.) ergeben haben, muss dies der Auftraggeber der Auftragnehmerin mitteilen.

 

10. Datenschutz

Beide Vertragsparteien verpflichten sich zur vertraulichen Behandlung persönlicher Daten. Die überlassenen Schlüssel werden sorgfältig aufbewahrt. 

Sie werden mit Vornamen und dem Anfangsbuchstaben vom Nachnamen beschriftet.

 

11. Haftung

Für Schäden, die während der Abwesenheit des Betreuers entstehen, übernimmt die Haustierbetreuung Argentino keine Haftung. 

Für Schäden, die am oder durch das Tier entstehen wird die Haftung des AN beschränkt auf Vorsatz oder grobe Fahrlässigkeit.

Für Schäden, die durch unrichtige Angaben des AG entstehen haftet der AG.

Sollte das Tier während der Betreuungszeit ohne Verschulden des AN erkranken oder versterben, ist die Haftung des AN ausgeschlossen.

Für Schäden am betreuten Hausstand haftet der AN nur bei grober Fahrlässigkeit. Für Schäden, die Tiere während der vereinbarten Zeit beim Tierbetreuer erleiden könnten, übernimmt der Betreuer keine Haftung.

***Schlüssel***

Bei nicht persönlich erfolgten Schlüsselübergaben / Schlüsselrückgaben, übernimmt die Haustierbetreuung Argentino keine Haftung. 

Überlassene Schlüssel werden selbstverständlich sorgfältig verwahrt. 

Bei einer Schlüsselübergabe an den Tierbetreuer um den Hund/Haustier im eigenen Haushalt des Tierhalters zu betreuen oder abzuholen, werden die überlassenden Räumlichkeiten ausschließlich zur Betreuung oder Abholung des Tieres betreten. Dieses gilt auch bei der Katzen/ Hasen-betreuung oder anderen Kleintieren. Es werden keine Zweitschlüssel angefertigt.

Wertsachen sind unter Verschluss zu halten, die Haustierbetreuung Argentino übernimmt keine Haftung für irgendwelche Schäden, fehlende Wertsachen/Mietschäden, Diebstahl die durch Dritte (Einbruch oder weitere Schlüsselinhaber) verursacht werden. Die Haustierbetreuung Argentino verpflichtet sich zur Geheimhaltung persönlicher Daten des Tierhalters, insbesondere über Gegebenheiten im Hausstand 

 

12. Rechnung

Rechnungsbeträge zur Tier- und Hausbetreuung mit 20 % VOR Beginn und die Restzahlung am TAG des Betreuungsbeginns in BAR zu begleichen.

 

13. Wertgegenstände

Der AG trägt dafür Sorge, dass in seinem Hausstand alle Wertgegenstände unter Verschluss genommen werden. Für Verluste haftet der AN nicht.

 

14. Angebot

Die Angebote von Haus- und Tierbetreuung sind freibleibend und unverbindlich. Weitere Vereinbarungen bzw. im Preis enthaltene Leistungen bedürfen der schriftlichen Form. Sonstige zusätzliche Leistungen müssen ausdrücklich schriftlich vereinbart werden

 

15. Rücktrittsrecht

Der AN hat das Recht Aufträge ohne Begründung abzulehnen. Der  AN befördert und betreut keine Hunde, welche als gefährliche Hunde eingestuft werden.

Bei Vorliegen außerordentlicher Umstände, wie z.B., Unsauberkeit des/der Tier/es im 

Haushalt des AG, Unehrlichkeit bei den Vertragsangaben ( 100 % Einhaltung der Bezahlung der Betreuung, wegen Ausfall ), unzumutbares Verhalten einer beider Vertragsparteien oder Nichtbezahlung der anteiligen Betreuungskosten kann vom Vertrag sofort zurückgetreten werden.

***

Ist es der AN nicht möglich, einen angenommenen Auftrag auszuführen (durch Unfall, Krankheit, höhere Gewalt) besteht seitens des Tierhalters kein Anspruch auf Erfüllung oder Entschädigung. Vom Kunden bereits im Voraus geleistete Zahlungen für den Zeitraum in dem die Leistungen von der Haustierbetreuung Argentino nicht erbracht werden, werden selbstverständlich zurückerstattet. 

***

Ich kann nur eine begrenzte Anzahl von Katzen betreuen, daher muss wich im Falle einer Stornierung (Krankheit, Urlaub, etc.) folgende Gebühren berechnen:

Bei Rücktritt, Stornierung oder Kündigung der Buchung bzw. des Vertrages 

 

21 Tag wird eine Bearbeitungsgebühr von 20 % erhoben. Was in diesem Falle die Anzahlung wäre.

 

Weniger als 14 Tage vor Vertragsbeginn wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 50 % der vereinbarten Summe erhoben. 

 

Bis 2 Tage vor dem Betreuungszeitraum 80 % Bearbeitungsgebühr. 

 

Unter 2 Tage vor Betreuungsbeginn wird der komplette Betrag von 100 % gefordert.

 

Wenn es bei einer laufenden Betreuungen zu einem unzumutbaren Verhalten kommt ( z.B. Unsauberkeit, macht Gegenstände kaputt, kann nicht alleine bleiben...) muss der Hund abgeholt werden und es wird der komplette Betrag einbehalten. Denn nach diesen Dingen wird im Vetrag gefragt und somit wäre es eine unehlichkeit der AG.

 

Änderungen, Zeitverschiebungen u.a. im Rahmen des Vertrages sind dem AN unverzüglich mitzuteilen.

 

16. Schlussbestimmungen

Der AG bestätigt, die Allgemeinen Geschäftsbedingungen des AN gelesen und akzeptiert zu haben. Eine Kopie der AGB wurde dem AG mit diesem Vertrag ausgehändigt. Sollten eine oder mehrere Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam sein oder werden, so bleiben die restlichen Bestimmungen dieses Vertrages und der AGB unberührt und behalten ihre Gültigkeit.

Preise werden entweder im Vertrag oder der aktuellen Preisliste geregelt

Die Preise verstehen sich als Endpreise, da ich Kleinunternehmer

nach §19 UstG Absatz 1 und somit nicht umsatzsteuerpflichtig bin.

 

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Vertrages unwirksam oder undurchführbar sein oder nach Vertragsschluss unwirksam oder undurchführbar werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Vertrages im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der wirtschaftlichen Zielsetzung am nächsten kommen, die die Vertragsparteien mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt haben. Die vorstehenden Bestimmungen gelten entsprechend für den Fall, dass sich der Vertrag als lückenhaft erweist.

 

Katzenbetreuung - Hundebetreuung GassiGehService - Hausbetreuung Tierbetreuung 

So finden Sie mich

Tierbetreuung und Hausbetreuung
Kaulhausen 21
41812 Erkelenz

Kontakt

Denise Argentino

Home:
0 24 31/90 26 352
Mobil:
0176/627 86 219
oder nutzen Sie unser
Kontaktformular.

 

 

703 Gefällt mir

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Tier und Hausbetreuung